... mich selbst zu verletzen?

Wie kommt man überhaupt auf die Idee sich selbst irgendwie schaden zu wollen?

Am 1.Dezember 2005 habe ich mich das erste mal selbst verletzt.
Das war noch bevor irgendwie Missbrauch oder andere bewusst in mein Leben getreten waren.
Ich hatte an dem Abend einfach das Bild im Kopf, wie ich mich selbst verletze. Und irgendwie wollte ich mir beweisen, dass ich das nie könnte. Wie falsch ich doch lag....

Ich hätte es nach dem einen Versuch lassen können, einfach vergessen und nie wieder tun.
Nein, das wäre zu einfach gewesen.
Es hat mich verfolgt. Und bei dem nächsten Streit, bei den nächsten Schwierigkeiten, habe ich immer wieder zu dem Messer gegriffen.
Bis das Messer nicht mehr gereicht hat und die Rasierklingen her mussten.
Die Schnitte wurden immer tiefen und mehr. Ich verletzte mich irgendwann fast jeden Tag.

Aber warum das alles?
Manchmal halte ich den Schmerz in mir nicht mehr aus.
Manchmal tut alles in mir so weh, dass ich nichts mehr außer dem Schmerz fühlen kann.
Und diesen Schmerz nach außen zu lassen hat mich wieder fühlen lassen.
Die Klinge, die meine Haut aufschneidet, nach außen lässt wie sehr ich innerlich blute.
Das Blut, das kühl meinen Arm herunter läuft und mit jedem Tropfen etwas mehr Spannung wegnimmt.

Und heute?
Heute habe ich weniger Schmerz in mir.
Heute möchte ich ohne mich selbst zu verletzen leben.
Manchmal ist es schwierig, und ich wünsche mir einfach wieder die Klinge nehmen zu dürfen und neue Muster in meine Arme zu schneiden.
Aber vor lauter Mustern mag ich meine Arme schon nicht mehr anschauen.
Ich will nicht mehr jeden Tag an meine Vergangenheit erinnert werden. Aber meine Narben trage ich jeden Tag bei mir.
Also kann ich nur daraus lernen, und versuchen keine neuen Narben mit zu tragen.

27.12.13 20:07

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen